• Startseite

Automatische Bewässerungsanlage im Betrieb

Unsere automatische Bewässerungsanlage ist seit einigen Tagen in Betrieb.

Pünktlich zum Sommeranfang werden somit unsere Plätze automatisch in der Nacht bewässert.

Der Vorteil hierbei ist zum einen, dass immer die notwendige "Grundfeuchte" der Aschenplätze garantiert

werden kann, und zum anderen, dass die Bewässerung vor und nach dem Spiel minutengenau

geregelt wird.  Dazu ist an jedem Platz ein manueller Timer angebracht, der einfach im Uhrzeigersinn

auf 3-5 Minuten eingestellt wird, um die Bewässerung zu starten.

Da die Sprengler leider nicht den ganzen Platz abdecken, müssen die Platzecken noch mit der

Handbrause bewässert werden.

Dank an dieser Stelle noch mal an die KSK Ahrweiler für die großzügige Spende !

 

bewaesserung

 

Drucken

Aktuelle Corona Regeln

Update: Merkblatt zu den Corona-Regelungen inklusive „Bundesnotbremse“

Mit der Umsetzung der „Bundesnotbremse“ in Rheinland-Pfalz gelten leicht veränderte Regelungen für den Tennissport. Bei einer Inzidenz von über 100 ist nun auch Gruppentraining für Kinder bis 13 Jahre erlaubt, zusätzlich zum Einzel oder Doppel mit dem eigenen Haushalt erlaubt. Bei einer Inzidenz unter 100 ist Gruppentraining für Kinder bis 14 Jahre und das Doppelspielen mit zwei Hausständen möglich, bei einer Inzidenz unter 50 auch Gruppentraining für über 14-Jährige. Bei einer Inzidenz von über 200 ist die jeweilige Allgemeinverfügung zu beachten!

Zwei optische Variantionen des Merkblatts stehen zum Download bereit. ©TVRP

Das Merkblatt des TVRP verdeutlicht die für den Tennissport relevanten Unterschiede zwischen den Regelungen in Bereichen mit einer Inzidenz von unter 50, von 50 bis 100 und von über 100 mit „Corona-Bundesnotbremse“. Darüber hinaus erläutert es von der Inzidenz unabhängig gültige Einschränkungen und gibt noch einmal die schon bekannten und über die rein gesetzlichen Regelungen hinausgehenden Empfehlungen des Verbandes zur Organisation des Spielbetriebs in Corona-Zeiten wieder.

Merkblatt Version 1          Merkblatt Version 2 (mit Ampelfarben)

7-Tage-Inzidenz unter 50

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
– Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
– Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
– Gruppentraining für über 14-Jährige mit einer Gruppengröße bis maximal 10 Personen + Trainer/in
– Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder + Trainer/in

7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel:
– Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
– Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
– Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder + Trainer/in
– Training mit zwei Hausständen bis maximal 5 Personen + Trainer/in mit 3 Meter Abstand

7-Tages-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel (ohne Mindestabstände):
– Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
– Doppel mit Personen aus einem Hausstand
– Training für Kinder bis einschließlich 13 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 5 Kinder und einem Betreuer/einer Betreuerin.

Achtung: Betreuende Personen müssen bei einer Inzidenz über 100 auf Anforderung der zuständigen Behörde einen negativen Corona Test nicht älter als 24 Stunden vorlegen.
Für Details bitte das zuständige Ordnungsamt kontaktieren!

Bitte beachten Sie zusätzlich:

Beim Gruppentraining ist Nachverfolgbarkeit in der Gruppe ist sicherzustellen:
Namen, Adressen & Telefonnummern der Teilnehmenden sowie der Zeitpunkt des Aufenthaltes müssen vorliegen und vier Wochen lang nachvollziehbar sein.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz ist die des jeweiligen Kreises oder der kreisfreien Stadt nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit. Die Maßnahmen der Corona-Bremse werden jeweils in enger Abstimmung zwischen den Kommunen und dem Gesundheitsministerium erlassen. Wir bitten betroffene Vereine deswegen, sich auch bei ihrem zuständigen örtlichen Ordnungsamt über die lokalen Möglichkeiten und Maßnahmen zu informieren.

Quelle: Tennisverband Rheinland-Pfalz

Drucken

Unterstützt bitte unser Projekt "Bewässerungsanlage"

Wir planen für das nächste Jahr die Anschaffung einer automatischen Bewässerungsanlage,

um einen guten Zustand unserer Plätze auch in heißen und trockenen Sommern sicherzustellen.

Die Kreissparkasse Ahrweiler unterstützt uns hierbei großzügig, in dem sie uns in ihr Spendenportal aufgenommen hat.

Wie funktioniert das Ganze ?

Jeder, auch "Nicht-Kunden", kann sich bei einer beliebigen KSK Filiale einen kostenfreien 10€ Gutschein geben lassen,

welcher auf dieser Webseite unserem Projekt bis Ende November gutgeschrieben werden kann:

https://neu.einfach-gut-machen.de/ahrweiler/project/anschaffung-einer-automatischen-beregnungsanlage

Alternativ kann der Gutschein auch einem Vorstandsmitglied gegeben werden.

Weitere Spenden, unabhängig vom Gutschein, sind natürlich ebenso gern gesehen.

Der TC Bad Bodendorf würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen.

kreissparkasse ahrweiler

Drucken

Sponsoren

Kreissparkasse Ahrweiler   2018 03 06 BMW autohaus konrad  Sponsor Versicherungsagentur JahnKallien 


  sinziger logo  apo vogel bestmann optiprint  vrm   

zewo Betreuungswelt  allianz

 

Hier könnte auch Ihr Firmen-Logo stehen.
Bitte sprechen Sie uns an! Wir bieten Ihnen
darüber hinaus auch die Möglichkeit,
mit einem Werbebanner auf unserer Anlage
auf Ihr Geschäft oder Ihre Firma hinzuweisen.
Durch die sehr gute Lage unserer Plätze
am Ahrradweg und den Freizeiteinrichtungen
in Bad Bodendorf erreichen Sie große
Aufmerksamkeit.